Artikel-Single-View
09-06-06 10:58 Alter: 15 yrs

VON:DR. MAXIMILIAN HERZOG, CASA BERLIN

38. Casa-Tasting • Edeltasting in der Casa del Habano Berlin

Am 1. Juni 2006 war das traditionelle Monatstasting ein besonderes Edeltasting: Ein Humidor der Marke San Cristóbal de La Habana wurde dafür geöffnet.



Auf 25 Personen limitiert.


Das monatliche Casa-Tasting diesmal ...


... mit dem auf 500 Exemplare limitierten San Cristóbal-Humidor.

Der Humidor wurde zum fünfjährigen Jubiläum der Marke Anfang 2004 von Habanos S.A. präsentiert Er enthält 100 Zigarren in 4 verschiedenen Formaten: Muralla (Rudolfo, 54 * 180mm), Mercaderes (Hermosos No.1, 48 * 167mm), Oficios (Dalias Cortas, 43 * 135mm), El Morro (Paco, 49 * 180mm).

Entsprechend konnten genau 25 Teilnehmer an diesem Abend teilnehmen. Zum Tasting wurde die kleine Oficios probiert. Die andern Formate durften nach Hause genommen werden.

Alle Teilnehmer waren zu Beginn von der Fertigungsqualität der Zigarre überzeugt. Sehr fein, sogar seidig schimmerte das Deckblatt bei durchwegs gleichmäßiger Rollung und anschließend perfektem Zug.

Leichter angenehmer Geruch vor dem Anzünden nach Holz und Leder.

Bei den ersten Zügen entfaltete sich die typische Havanna-Süße. Dazu gesellten sich etwas salzige und pikante (Neben-)Geschmacksnoten. Während des Rauchens entwickelte sich der Körper vollmundig, das Aromenvolumen war gehaltvoll (Caramel-, Cacao- und Schwarzbrot) und steigerte sich über die Drittel noch parallel zur Stärke. Der an der Asche abzulesende "Collazo-Effekt" bestätigte die hervorragende Rollqualität.

Im Gesamturteil überzeugte die Zigarre. Den Vergleich zu Zigarren aus der regulären Produktion bestand die Oficios mit Bravur, obwohl durch den hohen Preis besondere Erwartungen geweckt worden waren.

Bei der Gesamtnote auf unserer Skala von -2 bis +2 erhielt sie von den Testern Noten zwischen +1 und +2, im Durchschnitt resultierte ein +1,5.

Zur Zigarre wurde der 15jährige "Ron Hemingway" getrunken. Dieser besaß einen runden Abgang, nach Meinung der anwesenden Habanosommeliers einen vollen (amerikanischem) Whiskeygeschmack. Insgesamt wirkte er aber besonders in der Nase etwas zu alkoholisch, die Zigarre verlangte nach mehr Süße.

Übrigens wurde der nunmehr leere Humidor versteigert und der glückliche Gewinner gab prompt für die Leerausgegangenen eine Flasche Brandy aus, die den Abend entzückend abrundete.