Artikel-Single-View
16-04-22 13:45 Alter: 118 days

VON:GH

5TH Avenue: Ein Silberstreif am Horizont

Beim Fastenendzeitrauchen am Captain´s Table der RICKMER RICKMERS malte Marketingchef Christoph Puszkar einen Silberstreif an den Horizont.



Die Hauptgänge nach einer H. Upmann Half Crona als Aperitif.


Der Captain´s Table an Bord der RICKMER RICKMERS, dem schwimmenden Wahrzeichen Hamburgs.


Die (derzeit nicht verfügbare) Hidalgo gehört mit zu den besten kubanischen Zigarren der letzten 12 Monate.

Für den eingefleischten „Kubaraucher“ ist die Zeit des Fastens und der Entbehrung noch nicht ganz vorbei. Allerdings sind Überlegungen, die Lagerhallen des Alleinimporteurs für kubanische Zigarren in eine Tennishalle umzuwandeln, nie wirklich auf dem Tisch gewesen.

Es gebe Anzeichen, die Hoffnung machen, so Christoph Puszkar. Die wegen des „Corona-Abstandes“ leerstehenden Rollerplätze würde derzeit zu nahezu einhundert Prozent wieder besetzt. Bis Ende dieses Jahres sei aber immer noch von einer Mangelversorgung auszugehen.

Ein Fünf-Gänge-Menü hatte die Schiffsküche an Bord des schwimmenden Wahrzeichens von Hamburg zusammengestellt – passend zu den fünf Zigarren, die für die Mitglieder des Humidor-Konsiliums und deren Gäste Geschmacksthema des Abends waren.

Die Gangfolge:

H. Upmann • Half Corona – Gibt es etwas Besseres für den Beginn eines mondänen Abends? Nein!

H. Upmann • Magnum 54 – Der Aperitif findet seine Fortsetzung in der milden Cremigkeit einer Kabinett-Zigarre.

Montecristo • Edmundo – Es ist an der Zeit, markant und deutlich aufzutreten.

Romeo y Julieta • Linea de Oro • Hidalgo – Eine der drei Zigarren aus der Goldlinie (Linea de Oro) trägt den Namen der Pariser Bürgermeisterin … Hidalgo. Ansonsten ist Hidalgo die Bezeichnung für den niederen spanischen Landadel.

Bolivar • Belicoso Fino – Zum Schluss die Erinnerung an den Freiheitskämpfer in ihrer angenehmsten Form.

Was war sonst noch Thema? Laura Chavin. Die neuen Tabakkompositionen überzeugten in den vergangenen Monaten auch den eingefleischtesten Habanos-Jünger. Das mag 5th Avenue schmerzen, aber wenn es keine kubanische Zigarren gibt, ist Laura Chavin immer noch das Beste, was man bekommen kann. Und im nichtkubanischen Bereich stehen die Zigarren dieser Marke ganz weit oben – allerdings auch im Preis.