Artikel-Single-View
11-02-22 08:16 Alter: 183 days

VON:GH

D8-Manufaktur-Visite

Rund 150 Teilnehmer vor 106 Monitoren waren bei der Visite anwesend.



Max Herzog (li.) und Marc Neuhaus


Das kleine Paradies im umliegenden Urwald, das Marc Neuhaus nur mit Besuchern vor Ort teilt.

Marc Niehaus, Chef der Vegas de Santiago führte uns durch die größte Zigarrenmanufaktur Costa Ricas. 110 Rollerinnen, Kistenmacher und Verpackungsgenies werkeln für einen kontinuierlichen Zigarrenfluss nach Deutschland und Europa.

Konzentriertes Rollen in aufgeräumten Abteilungen, stetiges Befüllen der Pressstöcke und eine relativ leise Kistenmacherei.

Der größte Indoor-Fußballplatz Costa Ricas gehört zum Firmengelände und die hauseigene Mannschaft schlägt sich passabel.

Zwei Stunden dauerte der Rundgang und gipfelte in dem „Deal“, den Berlins Zigarrenhändler Max Herzog innerhalb von drei Minuten mit Manufakturchef Marc Niehaus schloss, um endlich mal wieder angemessene Kistengrößen am Ludwigkirchplatz zu haben:10 Kisten à 100 Zigarren, also die große Kabinettausführung, für Zigarren Herzog in Berlin. Auf den sprichwörtlichen Handschlag verzichtete man. Zigarren-Business in seiner seriösesten Form.

Marc Niehaus hat in den letzten Jahren einiges getan, um engagierten Aficionados einen Aufenthalt im raucherfeindlichsten Land Mittelamerikas zu ermöglichen. Das recht große Gelände der Manufaktur mit einem nahegelegenen 10-Zimmer-Hotel ist zusammen mit einem üppigen Urwald drumherum quasi ein Ausflug ins Paradies …

Die Verpflegung ist gesichert. Marc Niehaus: All you can smoke …