Artikel-Single-View
05-04-22 11:01 Alter: 130 days

VON:ANDREAS HILMER

Die Zigarrenwelt im Hotel Adlon Berlin • Teil 1

Unser Autor hat sich umgesehen – und mit Erstaunen festgestellt:



Noblego-Shop …


… im Hotel Adlon…


(alle Bilder: Andreas Hilmer)

Das Ladengeschäft neben dem Haupteingang des Hotels reiht sich ein in das Ensemble der Shops im und um das Hotel herum. Dem anspruchsvollen Hotelgast werden eine exquisite Auswahl an hochwertigen Produkten des nicht alltäglichen Bedarfs und Souvenirs aus Berlin offeriert.

So ist es auch bei dem Geschäft von Noblego, das mit seiner Auswahl an Puros aus Kuba, dem umfangreichen Sortiment von Davidoff und weiteren Premiummarken wie Arturo Fuente, nicht die Bedürfnisse eines jeden Touristen bedient. Auch die Auswahl an exquisiten Spirituosen, die von Jürgen Deibel zusammengestellt wurde, wird nicht den Fuß-Pils-Touristen mit zum Shopping animieren. Jedoch werden die Kenner und Liebhaber von Zigarren, Rum, Whisk(e)ys und anderen Bränden, die unter den Hotelgästen zu vermuten sind, hier fündig.

Das Ganze wird sehr ansprechend in Auslagen und Vitrinen präsentiert. Die Einrichtung wurde vom Studio Fabian Freitag konzipiert (lesenswert hierzu die Kundenreferenz des Erbauers). Die Humidore wurden von Marc André maßgefertigt. Viel mehr braucht man nicht sagen. Die Ware wird also optimal gelagert, bis der Kunde sich zur Mitnahme entschließt.

Das Geschäft von Noblego bietet einen Zugang von der Straße und einen vom Hotel. So kann man die Raucherlounge des Hotel Adlon hinter der Rezeption mit wenigen Schritten erreichen, um erworbene Zigarren gleich zu genießen, was nicht nur Hotelgästen vorbehalten ist.

Für den Major Domus des Noblego-Shops im Adlon – Georg Weber – bleibt der Wermutstropfen, dass er an seinem Arbeitsplatz nicht rauchen darf. Als Grund werden die Rauchmelder und die Hausordnung des Hotels angegeben.

Wenden wir uns der Lounge für ca. 25 Gäste an neun Tischen zu …

Fortsetzung folgt …