Artikel-Single-View
20-07-16 10:15 Alter: 5 yrs

VON:GH

Habanosday 2016 – in Kärnten

Ossiach – nicht nur musikalisch die Perle Kärntens – ist einmal jährlich Anlaufpunkt für die habanophilen Kärntner und Österreicher.



Der 1. Akademische Zigarrenclub Villachs mit seinem Präsidenten Armin Schön (sitzend).

Zwischenzeitlich kommen Freunde der Veranstaltung und des Veranstalters, des 1. Akademischen Zigarrenclubs Villach, auch von deutlich weiter her, so dass vereinzelt Mitglieder schon die Forderung erheben, neben Klagenfurt einen weiteren Flughafen in Kärnten zu bauen. Übergangsweise bietet vielleicht ein Landerecht auf dem Ossiacher See die Lösung. Mit etwa 10 Kilometer wäre dieser lang genug.

Es sind nicht nur die kubanischen Zigarren, die beim Habanosday Kärnten in üppiger Vielfalt auf die Tische kommen, es ist auch Kärntens beste Küche (Stiftsschmiede), in der Gerhard Satran und sein Sohn (Desserts) den Kochlöffel schwingen, die den Kärntner Habanosday zu einem kleinen aber feinen und höchst delikaten langen Abend machen.

Gerhard Satran beherrscht das Prinzips des „Menu an einer Zigarre“. Keine zwei Standardportionen auf vollen bis übervollen Tellern, sondern den ganzen Abend über kleine, teilweise mit einer Hand zu essende, Köstlichkeiten – vorzugsweise aus dem nebenliegenden See. Wenn dann eine Rheinanke auf den Teller kommt, weiß man, dass der Ossiacher See mindestens 50 Meter und tiefer sein muss, denn nur dann gibt es diese schwer (weil von der Jahreszeit abhängig) zu fangende Lachsart. In der linken Hand die Zigarre, in der rechten Gabel oder Löffel für die begleitende und auf die Zigarre abgestimmte Speise … Lukullus würde vor Neid erblassen.

Regelmäßig lädt man einen österreichischen Winzer ein, die acht bis neun Gänge aus der Küche mit einem passenden Getränk zu begleiten. In diesem Jahr war es das Weingut Taferner aus dem Carnuntum, einem Weinanbaugebiet zwischen Wien und dem Neusiedler See, in dem schon die alten Römer Wein anbauten. 

In der übrigen Zeit des Jahres trifft man sich übrigens in der Enotega des gemütlich wuchtigen Christian Egger. Eine Kontaktaufnahme vor einem Besuch ist nicht zwingend, hat aber den Vorteil, dass man eventuell auf andere Kärntner Zigarrenraucher trifft …

Neben dem Rauch guter Zigarren gibt es auch etwas für die Ohren. Ossiach ist Sitz der Carinthischen Musikakademie, die alljährlich in den Monaten Juli und August den carinthischen Sommer (hochklassiges Musikfestival) veranstaltet. In der übrigen Zeit des Jahres trifft man hier auf Meisterschüler und kann so manche Weltklasseaufführung erleben. Die allerdings immer ohne Zigarre.