Artikel-Single-View
26-09-06 15:35 Alter: 15 yrs

VON:GH

Neuer Humidorverschluss • Der Finger des Herrn

Nur mit dem Finger seines Herrn lässt sich der neue Humidor öffnen.



Dieser Humidor kann nur geöffnet werden, wenn der Fingerabdruck erkannt wurde.

Normale Zigarren werden in einem Humidor ohne Verschluss gelagert. Für die etwas wertvolleren nimmt man einen Humidor mit Schloss.

Die wirklich wertvollen Zigarren werden jedoch in einem Humidor gelagert, der nur mit dem Fingerabdruck seines Eigentümers geöffnet werden kann.

Michel Perrenoud (Le Virtuose Du Bois), einer der solidesten Handwerker in der Humidorbauergilde, hat ein solches Exemplar entwickelt. Der Korpus ist aus massivem Holz und innen mit Zeder verkleidet. Geöffnet werden kann der Deckel nur, wenn zuvor der Finger des Eigentümers in das kleine Loch unten rechts gesteckt wurde. Ein Chip liest den Fingerabdruck, vergleicht ihn mit dem oder den gespeicherten und öffnet dann das Fach - oder auch nicht.

Im jungfräulichen Zustand wird der Humidor seinem  Käufer geliefert. Nach Aktivierung einer von außen zugänglichen Batterie wird der Fingerabdruck desjenigen, der als erster seinen Fingern hineinsteckt, als Masterfinger erkannt.

Mit diesem Masterfinger kann der Humidor geöffnet werden und es können weitere - bis zu zehn - "Slaves" angelegt werden, die ebenfalls den Humidor öffnen können.

Für die Autorisierung eines weiteren Berechtigten installiert man eine kleine Software auf dem PC und verbindet diesen mittels des Netzwerkkabels mit dem Humidor. Will man einen weiteren Berechtigten eintragen, kann man dies nur, wenn zuvor der Finger des Masters diesen Vorgang erlaubt. Dieselbe Autorisierung ist erforderlich, wenn ein Master seine Rechte auf einen anderen übertragen will.

Das bei einem nicht autorisierten Finger statt des Öffnungsmechanismus ein Cutter in Aktion tritt, ist natürlich Unsinn ....