Artikel-Single-View
21-06-21 11:24 Alter: 120 days

VON:GH

Schloss Wendorf • Der Leuchtturm Mecklenburg-Vorpommerns

Es gibt nur wenige Hotels, in denen eine außergewöhnliche Zigarrenlounge den Ton angibt und schon beim Eintritt das höchste Maß an Gastlichkeit verspricht. Das Schlosshotel Wendorf (30 Kilometer östlich von Schwerin) ist ein solches.



Eine mannshohe Skulptur weist in der Schlosshotellobby den Weg in die Zigarrenlounge.


Jeweils drei Sessel stehen sich in gehörigem Abstand gegenüber. Dazwischen kleine Beistelltische und ein großer mit Sand gefüllter Messingascher.


Das Erste, was man sieht, wenn man die Schlosstreppen hochgegangen ist und in der Lobby steht, ist die mannshohe Skulptur einer Hand mit Zigarre. Sie weist den Weg in eine der wohl herrschaftlichsten Zigarrenlounges, die man im deutschsprachigen Raum findet.

Je drei Ledersessel mit Beistelltisch und einem mit Sand gefüllten Messingascher stehen sich in dem etwa 70 m² großen Raum gegenüber und laden zur Plauderei unter Zigarrenrauchern ein. Der Blick gleitet durch die geöffneten Türen in die Bibliothek, den Salon und den Konferenzraum, wo hin und wieder eine neugierige Nichtrauchernase erscheint und gierig den wohligen Zigarrenduft einsaugt.

Ein paar Kommoden, Spiegel,  Habanos-Humidor … kein Firlefanz oder Schicki-Micki, der von der Kontemplation des Rauchers ablenken könnte. Am besten lässt sich das, was Hotel und Zigarrenlounge ausstrahlen mit dem Satz beschreiben, den Bismarck einst gesagt haben soll: Wenn irgendwann die Welt untergeht, gehe ich nach Mecklenburg-Vorpommern. Dort passiert alles 50 Jahre später.

Vom Flair und der Anmutung her fühlt man sich tatsächlich um mehr als 50 Jahre zurückversetzt. Oder noch weiter. In die Zeit der mecklenburgischen Herzöge.

Der spröde, wortkarge und von Zurückhaltung geprägte Mecklenburger würde allerdings kaum solch eine Wohlfühlatmosphäre erzeugen. Dass dies dennoch gelingt, ist der österreichischen Herkunft des polyglotten Hoteleigentümers Udo M. Chistée zu verdanken, der im gesamten Servicebereich nahezu ausschließlich österreichisches Personal einsetzt – in der Hotelleitung und Restauranleitung sowieso. Das spürt der Gast, auch wenn das Fehlen typisch deutscher Präzision und Gründlichkeit zu manch amüsanter Situation führt.

Wären Hotelbeschreibungen unser Anliegen, wäre noch vieles zu berichten. So bleibt summarisch festzuhalten, dass, gäbe es einen Preis für die schönste Zigarrenlounge in einem Hotel, Schloss Wendorf ganz oben in der Liste stände.

Hinweis: Wer glaubt, das große Lob sei auf kostenfreie Gewährung irgendwelcher Vorteile seitens des Hotels zurückzuführen, der irrt. Sämtliche Hotelleistungen wurden aufgrund des veröffentlichten Tarifs bezahlt. Kostenfreie Hotelleistungen wurden weder angeboten, noch verlangt oder erwartet. Das Hotel wusste auch nichts vom Testcharakter des Besuchs.

schlosshotel-wendorf.de/luxus-suiten-im-5-sterne-schlosshotel-wendorf-mecklenburg/