Artikel-Single-View
16-02-15 06:49 Alter: 2 yrs

VON:GH

Villiger 1492 Short Perfecto

Die Villiger 1492 Short Perfecto steht in dieser Woche im Mittelpunkt des Interesses und bei den »Art of Smoke«-Testern auf dem Speiseplan.



Villiger 1492 gibt es schon etliche Jahre. Neu ist neben der Robusto das Short-Perfecto-Format. Aufgrund seiner beidseitig spitz zulaufenden Form kann es nur von den allerbesten Rollern gerollt werden.

Zudem variiert der Rauchgeschmack je nachdem, an welcher Stelle der Zigarre man gerade raucht. Ganz am Anfang hat man verhältnismäßig viel Deckblatt, dem das Umblatt und schließlich die Einlage folgt. Ein vertrauter Tabakgeschmack in mehreren Varianten.

Die Einlage besteht aus einer Mischung dominikanischer Tabake, das Umblatt kommt aus Indonesien. Umhüllt wird das Ganze mit einem Ecuador-Connecticut-Deckblatt.

Die 12 Zigarren werden in einer rötlichen Holzkiste mit Branddruck angeboten.

Der kleine redaktionelle Vortest ergibt (Kriterien findet man hier):
Optischer Eindruck: 8 »Art of Smoke«-Punkte (kleine Äderchen sind sichtbar, aber kaum fühlbar).
Zugverhalten: 10 »Art of Smoke«-Punkte (einen besseren Zug kann man sich nicht vorstellen).
Abbrand inklusive Aschebildung: 7 Punkte (Abzug wegen dauerhaften erheblichen Schiefbrandes, bis zu drei Zentimetern)
Aroma: 7 Punkte
Preiswürdigkeit: Das Ganze für 5,90 EUR – 16 »Art of Smoke«-Punkte.
Gesamt: 48 von 60 »Art of Smoke«-Punkte.

Rauchdauer: 58 Minuten ohne Nachzünden.

Damit sind schon einmal Maßstäbe gesetzt!

Auf der Suche nach den besten Zigarren der Welt verkosten »Art of Smoke«-Tester wöchentlich eine andere Neuerscheinung.

Die gesamte Testreihe findet man hier.