Artikel-Single-View
26-11-18 09:34 Alter: 16 days

VON:HARTMUT TSCHETSCHORKE

Zigarren & Rum am Captain’s Table

Die sechste und letzte Veranstaltung 2018 aus der Reihe „Zigarren & Rum am Captain’s Table“ der Firma Wolsdorff fand am Freitag, den 23. November auf der Rickmer Rickmers statt. Der Captain’s Table war an diesem Abend bis auf den letzten Platz besetzt.





Till Theisen von Wolsdorff Tobacco begrüßte mit einer Cohiba SIGLO IV, Boxingdate Oktober 1994. Als alkoholische Begleitung gab es den Rum NON PLUS ULTRA der Firma A.H. RIISE. Das schlanke Format der Zigarre brachte einmal mehr das Risiko zutage, welches kubanischen Puros gern anhaftet: einige der Vintage-Produkte zogen sehr schlecht.

Nach diesem Entrée konnten die dann folgenden Zigarren nur noch gewinnen.

Als zweites Rauchvergnügen des Abends wurde eine CAMACHO Nicaraguan Barrel Aged gereicht. Die Tabake für dieses Produkt werden vor dem Rollen in Rumfässern gereift. So bekommt die Zigarre ihr typisches Rumaroma eingehaucht. Passend dazu gab es den allseits beliebten 10-jährigen „Private Cask“-Rum, eine Eigenmarke der Firma Wolsdorff Tobacco.

Die beste Zigarre des Abends kam dann mit der AVO UVEZIAN SYNCRO daher. Auch hierzu schmeckte der Private Cask Rum vorzüglich.

Wie gemacht für einen Rauchbeginn um 23:00 Uhr gab es zum Abschluss der Veranstaltung eine DAVIDOFF WINSTON CHURCHILL „THE LATE HOUR“. Mit dieser kräftigen Zigarre harmonierte der Rum Atlántico Gran Reserva sehr gut.

Jedem Ende wohnt ein Anfang inne. „Wolsdorff am Captain´s Table“ gibt es auch im Jahre 2019 – wie man hier lesen kann.