Artikel-Single-View
28-04-24 12:09 Alter: 27 days

VON:GH

Deutsche Meisterschaft im Langsamrauchen 2024 • Neuwied legt vor.

Was für die einen Normalität, ist für die anderen eine ernsthafte Herausforderung. Im Großraum Neuwied wurde der erste Qualifikationswettbewerb ausgeraucht.



Zwar stellten sich Hauke Walter (li.), Uwe Domaschk und Oliver Steinhäuser (re.) in den Vordergrund, Meisterin jedoch ist Astrid Walter, die mit 2:13:36 eine klare Marke setzte.

Siegerin wurde Astrid Walter mit zwei Stunden, 13 Minuten und 36 Sekunden. Nur knapp dahinter landete Uwe Domaschk mit zwei Stunden, zwölf Minuten und 50 Sekunden, gefolgt von Oliver Steinhäuser mit einer Stunde, 57 Minuten und sieben Sekunden.

Zuviel Zurückhaltung muss nicht von Vorteil sein. Sven Glabach und Christoph Heib, zwei Langsamraucher, die schon bei verschiedenen Deutschen Meisterschaften auf den vorderen Plätzen lagen, waren diesmal zu übervorsichtig und … nach 31 bzw. 22 Minuten mit ihrer Montecristo No. 4 am Ende.

Neuwied ist seit jeher eine Hochburg des Langsamrauchens. Mentor, spiritus rector und Ausbilder ist dort Hauke Walter, viermaliger Deutscher Meister im Langsamrauchen. Unter seiner Ägide finden dort regelmäßige Trainingscamps statt, in denen er ein klein wenig von den Geheimnissen des Langsamrauchens vermittelt.

An der Deutschen Meisterschaft im Langsamrauchen (26. Oktober auf Schloss Bückeburg) nehmen neben dem automatisch gesetzten amtierenden Deutschen Meister (Hauke Walter) 23 weitere Personen teil, die sich in regionalen Wettbewerben als Langsamraucher qualifiziert haben.

Die jeweils aktuelle Liste findet man hier.

https://www.artofsmoke.de/langsamrauchen/