Artikel-Single-View
04-08-23 10:46 Alter: 261 days

VON:GH MIT MATERIAL VON JOHANNES INDERMARK

Villiger weiter on Tour

Der Villiger-Markenbotschafter Felix Wallenhorst schlug für einen Abend seine Missionsstation im Lipperland auf.



Der Hang der Lipper zu Ordnung, Akkuratesse und Sauberkeit geht bis ins Detail. Hinter dem Gabentisch sieht man den mobilen Handstaubsauger … das Abaschen soll nicht lange zu sehen sein.

Die „Zijarnfrünne“ – so der Name dieses bodenständigen Vereins Lipper Zigarrenraucher – hatten für den  alerten Markenbotschafter die Türen ihres Vereinstempels geöffnet. Vereinsmitglied Martin hatte mit fester Nahrung in Form von Flammkuchen vorgesorgt, so dass der Duft der gereichten 1492 Long Panetela, 1888 Nicaragua und Villiger Do Brasil Maduro über fruchtbaren Boden waberte.

Während der Verkostungen wurde natürlich wieder über die Brasil gesprochen – die einen halten sie für eine zu Unrecht unterschätzte Zigarre, die anderen können mit der vollmundigen und kraftvollen Süße nichts anfangen. Zu Umsatzzahlen sagt der Botschafter natürlich nichts, was für die Villiger-Brasil-Freunde wiederum ein gutes Zeichen ist. Es gibt weniger Mitraucher … was bei knappen Resourcen immer von Vorteil ist.

Die Zijarrnfrünne sind in Ostwestfalen-Lippe das Zentrum der Zigarrenkultur. Man trifft sich regelmäßig und zwischendurch zu Themenabenden rund um die Zigarre. Für Interessenten wird stets eine Kontaktmöglichkeit angeboten, so dass auch Novizen leicht Zugang finden.

Die nächste Veranstaltung ist übrigens am 5. August