Artikel-Single-View
17-11-21 12:15 Alter: 19 days

VON:GH

Schlosshotel Wendorf bleibt der Leuchtturm Mecklenburgs

Unter den 4- und 5-Sterne-Hotels steht das Schlosshotel Wendorf ganz weit oben. Und das nicht nur wegen seiner geografischen Lage.



Blickfang in der Lobby: Die Skulptur in Körpergröße weist den rechten Weg – in die Zigarrenlounge (Bild: Angelika Lindenbeck)


Teilnehmer des Wettbewerbs in der Orangerie des Schlosshotels Wendorf (Bild: Angelika Lindenbeck)


Die Zigarrenlounge mit Habanos-Humidor und Blick in den Salon sowie die Bibliothek. (Bild: »Art of Smoke«)

Dass dort etwas besonders sein muss, merkt man schon beim Betreten des Schlosses. Eine metallene Skulptur in Körpergröße stellt eine Hand dar, die eine Zigarre hält und wie eine Aufforderung den Weg weist in die Zigarrenlounge. Die wiederum ist derart großzügig gestaltet, dass man sich fragt, ob es im Hotelwesen nicht auch 6 Sterne geben könnte.

Kurzum: Verglichen mit unserem Besuch im Juni 2021 hat sich kaum etwas verändert.

Der Aufenthalt von vier Personen ist das eine. Was aber, wenn das gesamte Hotel als Austragungsstätte eines Wettbewerbs nur von Zigarrenrauchern und zigarrenaffinen Menschen besucht wird? Immerhin bewegten sich 30 Personen in dem als Jagdschloss erbauten und eingerichteten Hotel.

Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Es raucht und lebt sich unproblematisch in der Zigarrenlounge, der Bibliothek, dem Salon und dem Konferenzzimmer. Die hohen Räume und die weitläufige Einrichtung lassen den Zigarrenrauch sanft durch die Räume wabern. Ein angenehmes Fluidum herrscht dann in den vermutlich um 1200 erbauten Mauern. In den ersten Stunden war das wahrlich neu und ungewohnt fürs Personal, die überall stehenden Aschenbecher zeigten jedoch, dass man wusste, worauf man sich eingelassen hatte.

Den Tag über gab es kleine Verpflegungshäppchen, Kuchen, Kaffee, Tee und was man sonst so während eines Wettbewerbs zu sich nehmen sollte. Eine gute Gelegenheit, in der Orangerie Platz zu nehmen – auf Bistrostühlen umgeben von Glas …

Abends wurde im Cheval Blanc, dem Restaurant gespeist. Natürlich ist es sinnvoll, in einem besseren Lokal nicht einzelne Speisen auszuwählen, sondern die Anzahl der Gänge und ein Budget vorzugeben. Dann bekommt man aus der Küche das Beste, was die Region an diesem Tag zu bieten hat. So war es dann auch.

Das Schloss selber verfügt über neun Suiten, die etwa 100 Meter entfernte Residenz hat 12 Suiten. Hinzu kommen noch derzeit 20 Chalets (kleine Häuschen für ca. vier Personen) die sich wohl an Familien richten.

Fazit: Als Zigarrenraucher sollte man sich auf das Beste konzentrieren. Und ein Aufenthalt auf Schloss Wendorf gehört sicher zum Besten, was einem widerfahren kann.