Artikel-Single-View
23-02-15 00:01 Alter: 2 yrs

VON:GH

Tobajara Brasil Maduro

Die Zigarre der Woche



Tobajara Brasil Maduro in der 20er Holzkiste

Die Tobajara (sprich: Tobadschara) Brasil Maduro ist aus mehreren Gründen eine hochinteressante Zigarre.

Der Trend der Zigarrenhersteller geht in Richtung Kleinverpackung. Hatte man bisher 20, 25 oder gar 50 Zigarren in einer Kiste oder Packung, so werden diese Zigarren immer häufiger in kleinen Verpackungen mit fünf, drei oder gar nur einer Zigarre angeboten. Bei der Tobajara Brasil Maduro ist es umgekehrt. War sie bislang nur in einer Vierer-Dose erhältlich, so bringt Villiger die Zigarre nunmehr in einer attraktiven 20er Holzkiste in die Händlerhumidore. Ein klares Zeichen dafür, dass diese Zigarre begehrt ist und gleich kistenweise gekauft wird.

Die Tobajara Brasil Maduro macht Schluss mit einem der ältesten Ammenmärchen der Zigarrengeschichte, wonach dunkle Zigarre und schon gar, wenn sie aus Brasilien kommen, stark und schwer sind.

Und drittens ist die Tobajara Brasil Maduro eine der ganz wenigen Zigarren, die zu 100 % aus brasilianischem Tabak hergestellt werden.

Gründe genug also, sie in dieser Woche den »Art of Smoke«-Testern zur Verkostung vorzuschlagen.

Der kleine redaktionelle Vortest ergibt (Kriterien findet man hier):
Optischer Eindruck: 6 »Art of Smoke«-Punkte (durchweg deutlich sichtbare Blattadern, die jedoch nur leicht merkbar sind, stumpfes Deckblatt)
Zugverhalten: 10 Punkte
Abbrand inklusive Aschebildung: 9 »Art of Smoke«-Punkte (kreisrund, bis zu 3 Zentimeter feste Asche, nur die Blattäderchen flusten leicht aus.)
Aroma: 7 von 10 möglichen Punkten
Preiswürdigkeit: 17 »Art of Smoke«-Punkte, denn das Ganze gibt es für 6,25 Euro.

Gesamt: 49 von maximal möglichen 60 »Art of Smoke«-Punkten.

Vergnügliche Rauchdauer: 90 Minuten ohne Nachzünden.

Die Stärke (kein Qualitätskriterium) liegt bei 3–4 von maximal 10 »Art of Smoke«-Punkten. Dunkle Brasiltabake sind nun mal nicht stark, sondern in die leichte Kategorie der Zigarren einzuordnen.

Nochmal zur Trendumkehr von kleiner auf große Verpackungseinheit: Wer eine andere Zigarre benennen kann, die seit dem Jahr 2000 zunächst in kleinen Verpackungseinheiten auf den Markt kam und anschließend in deutlich größeren Einheiten angeboten wurde, möge es bis zum Ablauf des 1. März 2015 an diese E-Mailadresse mitteilen. Für jeden rechtzeitig eingegangenen Hinweis – mit überzeugendem Beleg – lagern wir 100 Tabakblätter ein. (Sie können natürlich Ihren Händler fragen.)

Auf der Suche nach den besten Zigarren der Welt verkosten »Art of Smoke«-Tester wöchentlich eine andere Neuerscheinung.

Die gesamte Testreihe findet man hier.